Wagen sinkt drei Meter tief

Voll besetztes Taxi rast in Schleuse

Meggerdorf - Ein voll besetztes Taxi ist in Meggerdorf in Schleswig-Holstein in eine Schleuse gefahren und drei Meter tief gesunken.

Der Fahrer und die fünf Insassen konnten sich in der Nacht zu Donnerstag nach Polizeiangaben rechtzeitig befreien. Der Fahrer wurde mit einer leichten Unterkühlung und Prellungen ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrgäste lehnten eine medizinische Behandlung ab.

Der Taxifahrer habe in einer Kurve der Bundesstraße 202 die Kontrolle über seinen Wagen verloren und sei in die Schleuse gerast, die den Fluss Neue Sorge staut, sagte ein Sprecher. Das Technische Hilfswerk barg das Auto mit Tauchern und einem Kran. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Der Fahrer sei nicht betrunken gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare