War der 29-Jährige betrunken?

Schock, Ratlosigkeit und Wut in Volkmarsen: Fahrer rast in Rosenmontagszug und verletzt 30 Menschen

Volkmarsen bei Kassel steht unter Schock: Ein 29-jähriger Autofahrer ist beim Karneval in den Rosenmontagszug gerast und hat 30 Menschen verletzt.
1 von 1
Volkmarsen bei Kassel steht unter Schock: Ein 29-jähriger Autofahrer ist beim Karneval in den Rosenmontagszug gerast und hat 30 Menschen verletzt.

Schock, Ratlosigkeit und Wut sind die vorherrschenden Gefühle, nachdem ein Autofahrer in die Menschenmenge des Rosenmontagszuges beim Karneval in Volkmarsen bei Kassel gerast ist.

  • Mann rast beim Karneval in Volkmarsen (Nahe Kassel) in Rosenmontagsumzug
  • 30 Menschen wurden teils schwer verletzt - darunter auch Kinder
  • In Volkmarsen herrscht Schock, Ratlosigkeit und Wut - alle Infos Infos zum Drama in Volkmarsen gibt es hier.

Volkmarsen - Ein 29-jähriger Mann ist beim Karneval in Volkmarsen bei Kassel in den Rosenmontagszug gerast. Etwa 30 Festzugteilnehmer wurden verletzt, sieben davon schwer, darunter mehrere Kinder. Der Fahrer wurde direkt nach der Tat von der Polizei festgenommen, er soll selbst aus Volkmarsen im Landkreis Waldeck-Frankenberg kommen. 

Volkmarsen bei Kassel: Mann rast beim Karneval in Rosenmontagsumzug - Zahlreiche Rettungskräfte vor Ort

Festzugteilnehmer, Zuschauer und Rettungskräfte kümmerten sich um die am Boden liegenden Verletzten. Die Rettungssanitäter, die den Festzugweg des Rosenmontagsumzuges zum Karneval in Volkmarsen bei Kassel begleiteten, waren sofort zur Stelle. Aus der benachbarten Apotheke wurde zusätzliches Verbandsmaterial geholt. Dutzende Rettungssanitäter und Notärzte stießen aus den umliegenden Städten Warburg, Wolfhagen und Bad Arolsen hinzu. 

Volkmarsen bei Kassel: Mann rast beim Karneval in Rosenmontagsumzug - Ermittlungen wegen versuchter Tötung laufen

Auch aus dem Hochsauerlandkreis und aus Südhessen kamen Rettungskräfte. Mehrere Rettungshubschrauber landeten auf dem nahen Sportplatz, nahmen Verletzte auf und hoben in Richtung der umliegenden Krankenhäuser ab. 

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Zum Motiv könne jedoch noch nichts gesagt werden. Bestätigt wird bisher nur, dass der 29-Jährige absichtlich beim Karneval in Volkmarsen (Nahe Kassel) in den Rosenmontagsumzug gerast ist. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, hieß es. Hinweise auf eine politisch motivierte Straftat lagen zunächst nicht vor. 

Volkmarsen bei Kassel: Mann rast beim Karneval in Rosenmontagsumzug - Zweite Person am Abend festgenommen

Am Abend wurde nach Angaben des Frankfurter Polizeipräsidenten Gerhard Bereswill eine zweite Person festgenommen. Es sei noch nicht klar, ob diese als Tatverdächtiger gelte oder Zeuge sei, sagte Bereswill auf einer Veranstaltung in Frankfurt. 

Unklar war bis zum Abend auch, ob der Autofahrer, als er beim Karneval in Volkmarsen bei Kassel in den Rosenmonatsumzug gerast war, alkoholisiert war. Entsprechende Berichte bestätigten die Ermittler zunächst nicht.

Volkmarsen bei Kassel: Mann rast beim Karneval in Rosenmontagsumzug - Polizei sucht Zeugen 

Die Polizei hat ein Informationszentrum für Betroffene und Angehörige im Rathaus eingerichtet und sucht nach Zeugen. Wer die schrecklichen Sekunden beim Rosenmontagsumzug beim Karneval in Volkmarsen bei Kassel zufällig fotografiert oder gefilmt hat, sollte sich bei der Polizei melden. Unter dem Eindruck der schrecklichen Tat wurden sämtliche Rosenmontagszüge in Hessen abgesagt. 

Volkmarsen bei Kassel: Mann rast beim Karneval in Rosenmontagsumzug - Volker Bouffier äußert tiefe Betroffenheit

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) äußerte sich tief betroffen zu dem Anschlag auf den Rosenmontagsumzug zum Karneval in Volkmarsen bei Kassel: „Ich bin schockiert über diese schlimme Tat, durch die viele unschuldige Menschen zum Teil schwer verletzt worden sind. Ich bin mit meinen Gedanken bei den Opfern und ihren Familien.“ Die Hintergründe der Tat seien bisher unklar, deshalb bitte er darum, nicht über mögliche Motive zu spekulieren“ sagte Bouffier. 

Landrat Reinhard Kubat (SPD) zeigte sich geschockt: „Das ist ein schreckliches Ereignis, das nicht nur mich zutiefst entsetzt. Wir wünschen allen Verletzten eine schnelle und vollständige Genesung und setzen vollstes Vertrauen in die Aufklärungsarbeit der Polizei.“

In Volkmarsen bei Kassel in Hessen ist ein Mann bei einem Rosenmontagsumzug mit dem Auto in eine Menschenmenge gerast - was wir wissen und was nicht.

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge. Einsatzkräfte sind vor Ort.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge. Einsatzkräfte sind vor Ort.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge. Einsatzkräfte sind vor Ort.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge. Einsatzkräfte sind vor Ort.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge. Einsatzkräfte sind vor Ort.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge. Einsatzkräfte sind vor Ort.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge. Einsatzkräfte sind vor Ort.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge. Einsatzkräfte sind vor Ort.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge. Einsatzkräfte sind vor Ort.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in einen Menschenmenge.
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in einen Menschenmenge. © Armin Haß
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in einen Menschenmenge.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in einen Menschenmenge.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in einen Menschenmenge.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in einen Menschenmenge.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in einen Menschenmenge.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in einen Menschenmenge.
 © Elmar Sch ulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in einen Menschenmenge.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in einen Menschenmenge.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in einen Menschenmenge.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in einen Menschenmenge.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in einen Menschenmenge.
 © Elmar Schulten
Drama beim Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in einen Menschenmenge.
 © Elmar Schulten
Drama bei Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge.
 © Lutz Benseler
Drama bei Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge.
 © Lutz Benseler
Drama bei Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge.
 © Lutz Benseler
Drama bei Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge.
 © Lutz Benseler
Drama bei Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge.
 © Lutz Benseler
Drama bei Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge.
 © Lutz Benseler
Drama bei Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge.
 © Lutz Benseler
Drama bei Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge.
 © Elmar Schulten
Drama bei Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge.
 © Elmar Schulten
Drama bei Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge.
 © Elmar Schulten
Drama bei Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge.
 © Elmar Schulten
Drama bei Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge.
 © Elmar Schulten
Drama bei Rosenmontagsumzug: In Volkmarsen im Kreis Waldeck-Frankenberg raste ein Auto in eine Menschenmenge.
 © Elmar Schulten

Von Elmar Schulten

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Bundestag beschließt in Corona-Krise historisches Hilfspaket

Bundestag beschließt in Corona-Krise historisches Hilfspaket

Gesundheit, Lebensunterhalt, Arbeitsplätze - das ist für die Bundesregierung in der Corona-Krise das wichtigste. Dafür wurde jetzt ein …
Bundestag beschließt in Corona-Krise historisches Hilfspaket
Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone tut noch brav seinen Dienst, da ist das neuere Modell schon zur Hand. Soll man das alte Schätzchen jetzt verkaufen? Und wenn ja - …
Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen
Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Gemeinsam kochen, Geister jagen, über Abgründe schwingen oder Auto-Fußball spielen: In der Welt der Videospiele gibt es kaum etwas, das Eltern und …
Fünf Spiele für Eltern und Kinder
Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Höher, schneller, weiter - das sind nicht mehr nur die Ziele von Leistungssportlern. Im Amateurbereich versuchen viele, ihre Leistung zu optimieren - …
Überforderung im Sport vermeiden

Meistgelesene Artikel

Schüsse auf Döner-Imbiss in der Innenstadt: Sie wollten Schulden eintreiben

Schüsse auf Döner-Imbiss in der Innenstadt: Sie wollten Schulden eintreiben

Schüsse auf Döner-Imbiss in der Innenstadt: Sie wollten Schulden eintreiben
Bedenkliche Wetter-Vorhersage: Meteorologen warnen vor extremem Frühling 2020

Bedenkliche Wetter-Vorhersage: Meteorologen warnen vor extremem Frühling 2020

Bedenkliche Wetter-Vorhersage: Meteorologen warnen vor extremem Frühling 2020
DHL-Bote: Nach diesem ehrlichen Geständnis kann ihm niemand mehr böse sein

DHL-Bote: Nach diesem ehrlichen Geständnis kann ihm niemand mehr böse sein

DHL-Bote: Nach diesem ehrlichen Geständnis kann ihm niemand mehr böse sein
Axt-Angriff in Limburg: Verdächtiger schweigt noch immer – Staatsanwaltschaft wirft ihm Heimtücke vor

Axt-Angriff in Limburg: Verdächtiger schweigt noch immer – Staatsanwaltschaft wirft ihm Heimtücke vor

Axt-Angriff in Limburg: Verdächtiger schweigt noch immer – Staatsanwaltschaft wirft ihm Heimtücke vor

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion