Bande legt Vodafone aufs Kreuz

Köln - Mit gefälschten Handyverträgen soll eine Bande den Mobilfunkkonzern Vodafone um eine siebenstellige Summe betrogen haben. So gingen die Verdächtigen gegen das Unternehmen vor:

Bei den Beschuldigten handele es sich um Betreiber sogenannter Telefon-Premiumshops in Köln, Leverkusen und weiteren Städten in Nordrhein-Westfalen, berichtete ein Polizeisprecher am Dienstag in Köln.

Für Hunderte gefälschte Verträge sollen die Täter Provisionszahlungen erhalten und die dabei erworbenen Handys weiterverkauft haben. Am Dienstag durchsuchte die Polizei die Shops der Verdächtigen und beschlagnahmten Beweismaterial.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

Meistgelesene Artikel

Millionenklage nach Legionellen: Siepmann gegen Warsteiner Brauerei

Millionenklage nach Legionellen: Siepmann gegen Warsteiner Brauerei

Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?

Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

Kommentare