Vier Menschen sterben bei Abstürzen auf Flugplätzen

1 von 4
Bei einem Hubschrauberabsturz auf dem Flugplatz Metzingen war ein Mann ums Leben gekommen. Der Helikopter war bei einem Flugplatzfest im Einsatz und verhakte sich beim Abheben mit einer Kufe. Daraufhin war er ins Trudeln geraten. Die genaue Unfallursache wird derzeit untersucht.
2 von 4
Eine Sachverständiger untersucht nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs bei Backnang das Wrack der Maschine. Beim Absturz des Kleinflugzeugs bei Backnang sind  drei Menschen getötet worden.
3 von 4
Der 67-jährige Pilot sei während des Flugplatzfestes in Backnang-Heiningen mit seiner einmotorigen Maschine am Sonntagnachmittag gegen 17 Uhr abgehoben, sagte ein Polizeisprecher der dapd. An Bord befanden sich noch drei Passagiere.
4 von 4
Kurz nach dem Start sei das Flugzeug in einer Hoehe von 20 bis 30 Metern plötzlich nach rechts gekippt. Die Maschine stürzte ab, prallte auf den Boden und fing sofort Feuer.

Rubriklistenbild: © dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Badeunfall vor Travemünde: Zehnjähriges Mädchen ertrinkt in der Ostsee

Badeunfall vor Travemünde: Zehnjähriges Mädchen ertrinkt in der Ostsee

Badeunfall vor Travemünde: Zehnjähriges Mädchen ertrinkt in der Ostsee
Corona-Verordnung in Schleswig-Holstein: Die neuen Lockerungen

Corona-Verordnung in Schleswig-Holstein: Die neuen Lockerungen

Corona-Verordnung in Schleswig-Holstein: Die neuen Lockerungen
Bürokratie-Chaos: Apotheker verpennen Start von digitalem Impfass

Bürokratie-Chaos: Apotheker verpennen Start von digitalem Impfass

Bürokratie-Chaos: Apotheker verpennen Start von digitalem Impfass
Johnson & Johnson: Drastischer Einschnitt bei Lieferung von Corona-Impfstoff

Johnson & Johnson: Drastischer Einschnitt bei Lieferung von Corona-Impfstoff

Johnson & Johnson: Drastischer Einschnitt bei Lieferung von Corona-Impfstoff

Kommentare