Mehrere Schüsse abgefeuert

27-Jährige erschossen: Täter war wohl DSDS-Kandidat

+
Eine 27-Jährige aus Versmold wurde von ihrem Ex-Freund auf offener Straße erschossen.

Auf offener Straße: Eine 27-Jährige aus Versmold (Kreis Gütersloh) wurde in Neuss von ihrem Ex-Freund erschossen. Der mutmaßliche Täter war ein DSDS-Kandidat.

Update vom 29. Mai, 10.20 Uhr: Der Mann, der seine Exfreundin aus Versmold erschossen haben soll, ist aus dem Koma erwacht und nun vernehmungsfähig, wie owl24.de* berichtet.

Update vom 11. Mai, 10.01 Uhr: Überraschende Enthülllung! Wie die Bild berichtet, war der mutmaßliche Täter von Neuss ein DSDS-Kandidat. Er schaffte es 2008 in den Recall. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Er schweige zur Tat, so das Blatt weiter.


27-Jährige erschossen: Täter wollte Kontaktverbot nicht akzeptieren

Update vom 30. April, 10.15 Uhr: Der 31-Jährige konnte bislang doch noch nicht von der Polizei vernommen werden. Wegen seines Gesundheitszustandes sei er bisher nicht vernehmungsfähig, heißt es von der zuständigen Behörde. Laut Medienberichten habe der 31-Jährige aus Meerbusch bei Neuss das Ende der Beziehung zu dem 27-jährigen Opfer aus Versmold (Kreis Gütersloh) nicht akzeptieren wollen. Er habe sie immer wieder belästigt.

Die Pressestelle bestätigte, dass das Amtsgericht erst kürzlich angeordnet hatte, dass er sich seiner Ex-Freundin nicht mehr nähern durfte. Wie viele Schüsse der Täter abfeuerte, dazu äußerte sich die Polizei bislang nicht. Die Ermittlungen dauern an.

Update vom 29. April, 15.03 Uhr: Der 31-jährige Täter soll noch am Montag von der Polizei vernommen werden. Die Beamten erhoffen sich dadurch, mehr über den Hintergrund der Beziehungstat zu erfahren.

Erstmeldung vom 29. April: Versmold – Eine 27 Jahre alte Frau aus Versmold (Kreis Gütersloh) ist bereits am Freitag (26. April) in Neuss auf offener Straße erschossen worden. Gegen 10.30 Uhr waren die ersten Notrufe bei der Polizei eingegangen: Ein bewaffneter Mann (31) – der Ex-Freund– soll eine junge Frau verfolgt haben, berichtet owl24.de*.

Laut Zeugenaussagen flüchtete die junge Frau, die erst vor wenigen Tagen von Versmold ins Rheinland gezogen war, in einen Blumenladen. Die Polizei entdeckte die Frau dort schwer verletzt auf dem Boden. Die Frau starb wenig später an ihren schweren Verletzungen.

Eine 27-Jährige aus Versmold wurde von ihrem Ex-Freund auf offener Straße in Neuss erschossen.

Frau aus Versmold war mit dem Täter zusammen

Mehrere Polizisten fahndenden schließlich nach dem flüchtenden Mann. Er wurde schließlich auf einer nahegelegenen Bahnstrecke entdeckt: Er wurde von einem Güterzug überrollt. Der Mann lebt, ist aber schwer verletzt. Die Polizei entdeckte die Waffe in einem Gebüsch in unmittelbarer Nähe.

Versmolderin und 31-Jähriger stammen aus Deutschland

Der Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Eine 16-köpfige Mordkommission mit dem Namen "Gladbacher" habe die Ermittlungen übernommen. Die Polizei vermutet hinter dem Vorfall eine Beziehungstat. Die 27-Jährige aus Versmold und der 31-Jährige sollen bis wenige Wochen vor der Tat ein Paar gewesen sein. Beide stammen aus Deutschland.

Ein Mann (57) ist in Versmold in einem Waldstück tot aufgefunden worden. Der Vermisste wurde fünf Tage lang gesucht, berichtete owl24.de*.

In Versmold kam es außerdem zu einer dreisten Unfallflucht. Ein Mann fuhr einem Mädchen über den Fuß, ohne sich danach um das Kind zu kümmern.

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Bremen Olé: Die Party auf der Bürgerweide am Nachmittag

Bremen Olé: Die Party auf der Bürgerweide am Nachmittag

Fotostrecke: Werder vergeigt Test gegen Osnabrück

Fotostrecke: Werder vergeigt Test gegen Osnabrück

Aufmarsch der Rechten: Demonstrationen in Kassel

Aufmarsch der Rechten: Demonstrationen in Kassel

Meistgelesene Artikel

Münchnerin ohne Ticket im ICE - Schaffnerin reagiert überraschend rührend 

Münchnerin ohne Ticket im ICE - Schaffnerin reagiert überraschend rührend 

Wetter in Deutschland: Nächste Hitzewelle im Anmarsch - Expertin warnt vor drastischen Folgen

Wetter in Deutschland: Nächste Hitzewelle im Anmarsch - Expertin warnt vor drastischen Folgen

Lügde-Prozess: Angeklagter erhebt schwere Vorwürfe gegen Mutter

Lügde-Prozess: Angeklagter erhebt schwere Vorwürfe gegen Mutter

Angst um verschwundene Mutter und Tochter: Kripo mit Entdeckung bei Spurensicherung

Angst um verschwundene Mutter und Tochter: Kripo mit Entdeckung bei Spurensicherung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion