Vermummte attackieren Gefängnis in Berlin

Berlin - Am Neujahrswochenende ist es in Berlin zu mehreren wohl politisch motivierten Straftaten gekommen. Vermummte attackierten in der Silvesternacht ein Gefängnis und ein Polizeigebäude.

Nach Angaben von Sonntag prüft die Polizei, ob ein im Internet veröffentlichtes Bekennerschreiben von Linksautonomen echt ist.

Am Freitagabend beobachteten Anwohner der Haftanstalt im Stadtteil Weißensee zunächst eine Gruppe von 15 bis 20 Vermummten, die die Fassade beschmierten, Feuerwerkskörper zündeten und gegen die Eingangstür traten. Eine Scheibe ging zu Bruch.

In Stadtteil Mitte bewarfen später acht ebenfalls Vermummte ein Gebäude der Polizei mit Pflastersteinen und Farbflaschen. Anschließend zerbarsten zwei Brandsätze im Eingangsbereich. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden.

Zur gleichen Zeit steckten Unbekannte auf zwei nahen Straßen Gegenstände in Brand und legten reifenzerstörende "Krähenfüße" aus. Dadurch wurden zwei Funkstreifenwagen beschädigt.

dpa

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Meistgelesene Artikel

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare