Blaulicht

Frau verschwindet spurlos: Polizei verkündet traurige Nachrichten

Eine Frau hält ein Handy in der Hand
+
Kurz vor ihrem Verschwinden hatte die Frau aus Hanau noch SMS-Kontakt zu einer Freundin. Die 41-Jährige taucht nie bei der Verabredung auf. (Symbolbild)

Die seit dem 5. Februar 2021 vermisste Frau aus Hanau ist tot. Sie wurde laut Polizei im Main bei Frankfurt aufgefunden. Der Fall gibt Rätsel auf.

  • Die Frau aus Hanau wurde seit 5. Februar 2021 vermisst.
  • Eine Freundin hatte noch SMS-Kontakt zur ihr, dann verlor sich ihre Spur.
  • Laut Polizei in Hanau wurde die Frau tot im Main bei Frankfurt aufgefunden.

Update von Mittwoch, 17.03.2021, 14.15 Uhr: Eine 41 Jahre alte Frau aus Hanau war nicht zu einem Treffen mit einer Frau aufgetaucht und seitdem spurlos verschwunden. Jetzt hat die Polizei eine traurige Mitteilung gemacht. Die seit dem 5. Februar 2021 vermisste Frau ist tot. Sie im Main bei Frankfurt tot aufgefunden, teilte die Polizei mit. Sie schließt nach derzeitigem Ermittlungsstand einen Unfall sowie eine Straftat aus.

Update von Montag, 08.03.2021, 14.45 Uhr: Die Kriminalpolizei in Hanau sucht weiterhin nach der vermissten Frau aus Hanau. Die 41-Jährige ist am Samstag (06.02.2021) nicht bei einem Treffen mit einer Freundin aufgetaucht und seitdem spurlos verschwunden. Am Abend vor dem Verschwinden der Hanauerin hatten die beiden noch mehrere SMS ausgetauscht.

Nachbarn der Vermissten fanden ihre Handtasche dann am 6. Februar im Salisweg in Hanau. In der Tasche der Vermissten befand sich auch ihr Mobiltelefon. Hinweise zu ihrem Verbleib wurden aber keine gefunden. Auch vier Wochen nach ihrem Verschwinden hat die Polizei keine Anhaltspunkte, wo sich die Frau aufhalten könnte, erklärte die Polizei auf Nachfrage. Die Beamten bitten also weiterhin Zeugen um Mithilfe. Hinweise auf den Aufenthaltsort der 41-Jährigen können unter der Telefonnummer 06181/100-123 abgegeben werden sowie an jeder anderen Polizeidienststelle.

Vermisste Frau aus Hanau: Kriminalpolizei ermittelt

Update von Mittwoch, 17.02.2021, 11.48 Uhr: Rund anderthalb Wochen nach ihrem Verschwinden wird eine 41 Jahre alte Frau aus Hanau weiterhin vermisst. Die Polizei tappt weiterhin im Dunkeln. Die Ermittlungen ergaben bisher keine vielversprechenden Spuren, teilten die Ermittler auf Nachfrage mit. Daher bittet die Kriminalpolizei in Hanau noch einmal um Hinweise. Wer Informationen zur Vermissten hat oder sie seit Samstag (06.02.2021) gesehen hat, soll sich unter der Telefonnummer 06181 / 100-123 bei der Kriminalpolizei in Hanau oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Erstmeldung von Montag, 08.02.2021: Hanau - Die Kriminalpolizei ist auf der Suche nach einer Frau aus Hanau. Die 41-Jährige wird seit Samstag, den 6. Februar vermisst und die Kripo bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Am 5. Februar, kurz vor Mitternacht, hatte die Vermisste aus Hanau noch Kontakt mit einer Freundin. Sie schrieben sich Kurznachrichten und verabredeten sich für den kommenden Tag. Zum Treffen am Samstag, dem 6. Februar, kam es aber nicht mehr, denn die vermisste Frau hielt sich nicht in ihrer Wohnung im Salisweg in Hanau auf. Die Freundin, die mit der Vermissten verabredet war, konnte diese nicht erreichen und schaltete die Kriminalpolizei ein.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und befindet sich nun auf der Suche nach der vermissten 41-Jährigen aus Hanau. Dabei schließt sie nicht aus, dass sich die 41-jährige Frau in einer hilflosen Lage befindet und dringend auf ärztliche Hilfe angewiesen ist. Nähere Angaben machte die Polizei zum Gesundheitszustand der Vermissten nicht.

Vermisste Frau aus Hanau: Anwohner finden Handtasche

Nachbarn der Frau aus Hanau fanden ihre Handtasche am 6. Februar im Salisweg, in der sich unter anderem auch ihr Mobiltelefon befand. Hinweise zum Verbleib der Vermissten wurden aber nicht gefunden. Die Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Hinweise zum Aufenthaltsort der Frau aus Hanau. Wer Informationen zur Vermissten hat oder sie seit Samstag (6. Februar) gesehen hat, wird gebeten, sich unter 06181 100-123 bei der Kriminalpolizei in Hanau oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Auch im Fall eines vermissten Mannes aus Rödermark bittet die Polizei um Unterstützung. Der 43-Jährige aus Rödermark wird seit Ende Mai letzten Jahres vermisst. Ein Mann aus dem Main-Kinzig-Kreis steht im Verdacht, einen vermissten 39-Jährigen aus Hanau ermordet zu haben. Der Fall beschäftigt die Behörden seit 2016. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Meistgelesene Artikel

Urlaub in Dänemark: So ist es ab sofort wieder möglich

Urlaub in Dänemark: So ist es ab sofort wieder möglich

Urlaub in Dänemark: So ist es ab sofort wieder möglich
Digitaler Impfpass kommt noch vor Urlaubssaison – so einfach geht’s

Digitaler Impfpass kommt noch vor Urlaubssaison – so einfach geht’s

Digitaler Impfpass kommt noch vor Urlaubssaison – so einfach geht’s
Corona-Lockerungen: Das gilt ab Montag in Schleswig-Holstein

Corona-Lockerungen: Das gilt ab Montag in Schleswig-Holstein

Corona-Lockerungen: Das gilt ab Montag in Schleswig-Holstein
Corona-Impfung: Hamburg ruft weitere Menschen aus Prio-3 auf.

Corona-Impfung: Hamburg ruft weitere Menschen aus Prio-3 auf.

Corona-Impfung: Hamburg ruft weitere Menschen aus Prio-3 auf.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion