Vermieter lenkt ein - 103-Jährige darf bleiben

Stuttgart - Ein Vermieter in Stuttgart wollte einer 103 Jahre alten schwerbehinderten Frau die Wohnung kündigen. Nun kann die Mieterin aufatmen.

Lesen Sie auch:

Vermieter setzt 103-Jährige vor die Tür

Der Vermieter werde die Kündigung zwar aufrechterhalten, aber keine Räumungsklage erheben, sagte der Geschäftsführer von Haus&Grund Stuttgart, Ulrich Wecker, am Donnerstag für den Vermieter. Die schwerbehinderte Mutter und der 65 Jahre alte Sohn könnten also weiter in dem Haus wohnen.

Dass der Vermieter seinen Eigenbedarf an der Wohnung auf unbestimmte Zeit verschieben müsse, damit “findet er sich dann eben ab“. Sollte die Mutter aber in ein Pflegeheim gehen oder sterben, dann werde der Vermieter seine “rechtlich per se wirksame Kündigung“ durchsetzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare