Vermieter lenkt ein - 103-Jährige darf bleiben

Stuttgart - Ein Vermieter in Stuttgart wollte einer 103 Jahre alten schwerbehinderten Frau die Wohnung kündigen. Nun kann die Mieterin aufatmen.

Lesen Sie auch:

Vermieter setzt 103-Jährige vor die Tür

Der Vermieter werde die Kündigung zwar aufrechterhalten, aber keine Räumungsklage erheben, sagte der Geschäftsführer von Haus&Grund Stuttgart, Ulrich Wecker, am Donnerstag für den Vermieter. Die schwerbehinderte Mutter und der 65 Jahre alte Sohn könnten also weiter in dem Haus wohnen.

Dass der Vermieter seinen Eigenbedarf an der Wohnung auf unbestimmte Zeit verschieben müsse, damit “findet er sich dann eben ab“. Sollte die Mutter aber in ein Pflegeheim gehen oder sterben, dann werde der Vermieter seine “rechtlich per se wirksame Kündigung“ durchsetzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Mann verprügelt Polizisten mit Baseballschläger -  diese greifen zur Waffe

Mann verprügelt Polizisten mit Baseballschläger -  diese greifen zur Waffe

Tristes Wetter - buntes Treiben: Karnevalszeit hat begonnen

Tristes Wetter - buntes Treiben: Karnevalszeit hat begonnen

Streit um Geld? Mann soll Bruder und Schwägerin getötet haben

Streit um Geld? Mann soll Bruder und Schwägerin getötet haben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Kommentare