40 Verletzte bei Formaldehyd-Unfall in Spedition

Kirchbauna - Bei einem Formaldehyd-Unfall in Kirchbauna sind in der Nacht zum Donnerstag 40 Menschen verletzt worden.

Der Chemie-Unfall forderte ein Großaufgebot von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten.

Im Gebäude einer Spedition, war aus einem Fünf-Liter-Fass die ätzende Substanz Formaldehyd ausgelaufen.

Mitarbeiter der Spedition bemerkten es und stellten das Fass vor das Gebäude an die frische Luft und alamierten die Feuerwehr. Feuerwehrleute mit Schutzanzügen und Atemmasken betraten das Gebäude der Spedition. Sie entdeckten, dass weniger als ein Liter der Chemie aus dem Fass gelaufen war.

50 Mitarbeiter der Spedition hatten Augen- und Hautreizungen, 15 von ihnen wurden vorsorglich ins Krankenhaus gefahren. Schwer verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen aber niemand.

Mehr Informationen finden Sie bei HNA Online

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Kommentare