Ursache unklar

Elf Verletzte bei Brand in Seniorenheim

Kempten - Bei einem Brand in einem Seniorenheim in Kempten sind elf Menschen verletzt worden. Das Feuer brach in der Nacht aus ungeklärter Ursache im Zimmer einer 74-Jährigen aus, die die Feuerwehr dort bewusstlos auf dem Boden fand.

Das teilte die Polizei mit. Die Frau wurde mit einer schweren Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Sechs weitere Senioren, drei Pflegekräfte und ein Feuerwehrmann erlitten ebenfalls Rauchvergiftungen. Die Feuerwehr konnte den Brand sofort löschen.

Fünf der Verletzten konnten das Krankenhaus der Polizei zufolge bereits am Samstagvormittag wieder verlassen. Die 74-jährige Seniorin, in deren Zimmer das Feuer ausgebrochen war, sowie weitere fünf Verletzte wurden weiterhin stationär behandelt. Lebensgefahr bestand laut Polizei für keinen von ihnen. Warum das Feuer ausbrach, war zunächst unklar. Die Polizei schließt eine Brandstiftung aus. Womöglich habe der Brand eine technische Ursache. Bis auf das Zimmer, in dem das Feuer entdeckt wurde, waren nach gründlichem Lüften alle Zimmer des Seniorenheims am Samstag bereits wieder bewohnbar.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare