Verdächtiger wieder freigelassen

Vergewaltigung in Kaserne: Polizei ratlos

Bückeburg - Nach der Vergewaltigung einer jungen Soldatin in einer Kaserne in Bückeburg (Landkreis Schaumburg) hat die Polizei nach eigenen Angaben noch keine Spur vom Täter.

Ein vorläufig festgenommener Verdächtiger sei wieder freigelassen worden, sagte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen in Bückeburg. Laut einem Bericht der „Schaumburg-Lippischen Landes-Zeitung“ handelte es dabei um einen Zivilangestellten. Der Polizeisprecher äußerte sich dazu nicht.

Der Täter soll die Frau laut der Zeitung am Wochenende vergewaltigt und anschließend geknebelt und gefesselt in einen Spind eingeschlossen haben. Zu Einzelheiten der Tat äußerten sich die Ermittler nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kommentare