In der Nähe eines jüdischen Gemeindezentrums

Verdächtiges Paket in Würzburg: Entwarnung nach Sperrung und Evakuierung 

+
Blaulicht Polizei. Symbolbild.

Ein verdächtiges Paket in der Nähe des jüdischen Gemeindezentrums „Shalom Europa“ in Würzburg hat am Freitagabend einen großen Polizeieinsatz ausgelöst.

Experten des Landeskriminalamts öffneten es nach sorgfältiger Prüfung. Es war leer, wie ein Polizeisprecher sagte. Während des Polizeieinsatzes mussten im Umkreis von 100 Metern etwa 20 Bewohner ihre Häuser verlassen. Die nahe gelegene Bundesstraße 19 und eine Bahnstrecke waren vier Stunden lang gesperrt. Eine Passantin hatte das typisch gelbe Postpaket, das keinen Absender trug, entdeckt und die Polizei informiert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

Anklage beharrt auf Sanktionen für Loveparade-Angeklagte

Anklage beharrt auf Sanktionen für Loveparade-Angeklagte

Meistgelesene Artikel

Schwerer Vorwurf gegen Gaffer nach tödlichem A8-Unfall macht sprachlos

Schwerer Vorwurf gegen Gaffer nach tödlichem A8-Unfall macht sprachlos

Frau lehnt Heiratsantrag ab - dann muss Feuerwehr anrücken

Frau lehnt Heiratsantrag ab - dann muss Feuerwehr anrücken

Tragödie im Kreißsaal: Mutter (33) und Baby sterben kurz hintereinander nach der Entbindung

Tragödie im Kreißsaal: Mutter (33) und Baby sterben kurz hintereinander nach der Entbindung

Messer-Attacke: Junger Mann sticht auf Schwangere ein - Motiv steht fest

Messer-Attacke: Junger Mann sticht auf Schwangere ein - Motiv steht fest

Kommentare