In der Nähe eines jüdischen Gemeindezentrums

Verdächtiges Paket in Würzburg: Entwarnung nach Sperrung und Evakuierung 

+
Blaulicht Polizei. Symbolbild.

Ein verdächtiges Paket in der Nähe des jüdischen Gemeindezentrums „Shalom Europa“ in Würzburg hat am Freitagabend einen großen Polizeieinsatz ausgelöst.

Experten des Landeskriminalamts öffneten es nach sorgfältiger Prüfung. Es war leer, wie ein Polizeisprecher sagte. Während des Polizeieinsatzes mussten im Umkreis von 100 Metern etwa 20 Bewohner ihre Häuser verlassen. Die nahe gelegene Bundesstraße 19 und eine Bahnstrecke waren vier Stunden lang gesperrt. Eine Passantin hatte das typisch gelbe Postpaket, das keinen Absender trug, entdeckt und die Polizei informiert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mit dem BMW X5 mehr Glanz für Alltag und Abenteuer

Mit dem BMW X5 mehr Glanz für Alltag und Abenteuer

Löws Mut wird nicht belohnt: DFB-Elf droht der Abstieg

Löws Mut wird nicht belohnt: DFB-Elf droht der Abstieg

Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien

Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien

EU will neuen Anlauf beim Brexit

EU will neuen Anlauf beim Brexit

Meistgelesene Artikel

Nach ICE-Brand bei Montabaur: Teile von ICE-Wrack abtransportiert - Strecke weiter gesperrt

Nach ICE-Brand bei Montabaur: Teile von ICE-Wrack abtransportiert - Strecke weiter gesperrt

Flugunglück in Hessen - Cessna erfasst Spaziergänger - Frauen und Junge tot

Flugunglück in Hessen - Cessna erfasst Spaziergänger - Frauen und Junge tot

Großeinsatz in Hamburg - Mann verschanzte sich in Wohnung - Polizisten bei Festnahme verletzt

Großeinsatz in Hamburg - Mann verschanzte sich in Wohnung - Polizisten bei Festnahme verletzt

Erneute Tragödie in NRW: Beim Rangieren überfährt Vater seinen Sohn (1)

Erneute Tragödie in NRW: Beim Rangieren überfährt Vater seinen Sohn (1)

Kommentare