In Tel Aviv

Vater stößt seine Kinder aus 11. Stock in den Tod

Tel Aviv - Schreckliche Tat in Tel Aviv: Ein Vater hat seine beiden kleinen Kinder aus dem 11. Stock eines Hauses in den Tod gestoßen - und ist dann hinterhergesprungen.

Die Kinder im Alter von drei und fünf Jahren habe der in Scheidung lebende 52-Jährige zuvor aus dem Haus der Mutter in einem kleineren Ort entführt, berichtete die Zeitung „Jerusalem Post“ am Mittwoch unter Berufung auf die Polizei. „Ich bringe sie um“, habe er der Mutter gesagt. Die Mutter habe sofort die Polizei alarmiert, die den als gewalttätig bekannten Vater noch per Hubschrauber suchte, aber die Tat nicht mehr habe verhindern können. Alle drei seien auf der Stelle tot gewesen.

dpa

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Kommentare