Vater getötet: 48-Jähriger gesteht

Eutin/Lübeck - Der 48-jährige Mann, der gestern einen Mann erstach und eine Frau lebensgefährlich verletzte, hat gestanden, dass er seine Eltern und sich töten wollte.

Das Motiv einer Familientragödie in Schleswig-Holstein ist geklärt. Ein 48 Jahre alter Mann aus Eutin habe gestanden, am Dienstag seinen 69 Jahre alten Vater durch Messerstiche getötet und seine Mutter lebensgefährlich verletzt zu haben, berichtete die Polizeidirektion Lübeck am Mittwoch.

Lesen Sie auch:

Familientragödie: Sohn unter Verdacht

Nach einer Notoperation bestehe für die 69-Jährige keine Lebensgefahr mehr, sagte Polizeipressesprecher Jan-Hendrik Wulff. Als Motiv vermutet die Polizei Verzweiflung des Sohnes über seine Lebenssituation. Er hatte nach der Tat versucht sich umzubringen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Mysteriöser Polizeieinsatz im Bundesministerium: Suche nach Unbekanntem

Mysteriöser Polizeieinsatz im Bundesministerium: Suche nach Unbekanntem

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Kommentare