Kadir Nurman brachte ihn zu uns

"Vater des Döners" ist tot

+
Kadir Nurman soll den Döner Anfang der 70er Jahre in Deutschland eingeführt haben.

Berlin - Der angebliche Erfinder des Döner Kebap ist tot: Kadir Nurman starb im Alter von 80 Jahren in Berlin.

Das sagte ein Sprecher der Türkisch-Deutschen Unternehmervereinigung Berlin-Brandenburg am Samstag der Nachrichtenagentur dpa.

Der „Vater des Döners“ sei schon am Donnerstag gestorben. Kadir Nurman war als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen und hatte 1972 am Bahnhof Zoo in Berlin begonnen, Fleisch im Fladenbrot zu verkaufen. Der Döner Kebab entwickelte sich zum festen Bestandteil der deutschen Imbiss-Szene wie die Currywurst und der Hamburger. Den Anspruch, den deutschen Döner erfunden zu haben, erheben allerdings auch andere.

Die Essgewohnheiten der Deutschen

Die Essgewohnheiten der Deutschen

dpa

Mehr zum Thema:

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Pferd fällt in vereisten Swimming Pool

Pferd fällt in vereisten Swimming Pool

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare