Vater brach Baby mehrere Knochen - Ärzte schlagen Alarm

Sigmaringen - Wegen mehrfacher Misshandlung seines fünf Wochen alten Babys ist ein 21-Jähriger im baden-württembergischen Sigmaringen in Untersuchungshaft gekommen. Ein Arzt hat Anzeige erstattet.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte eine Kinderärztin bei einer Routineuntersuchung schwere Verletzungen bei dem Jungen festgestellt und ihn in die Klinik eingewiesen. Nachdem dort mehrere Rippenbrüche, ein Unterschenkelbruch sowie mehrere Blutergüsse festgestellt wurden erstattete der Chefarzt der Klinik Anzeige.

Die Polizei nahm den 21 Jahre alten Vater des Kindes wegen dringenden Tatverdachts fest. Dieser gab die Misshandlungen zu und erklärte, das Kind habe immer wieder gequengelt und geweint. Inwieweit die 22 Jahre alte Mutter des Säuglings von den Misshandlungen wusste oder daran beteiligt war, stand zunächst noch nicht fest.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Mysteriöser Polizeieinsatz im Bundesministerium: Suche nach Unbekanntem

Mysteriöser Polizeieinsatz im Bundesministerium: Suche nach Unbekanntem

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Kommentare