Vandalen klauen Schwert vom "Goldenen Reiter" in Dresden

+
Unbekannte Vandalen haben das Schwert des berühmten "Goldenen Reiters" in Dresden entwendet.

Dresden - Der “Goldene Reiter“ in Dresden hat kein Schwert mehr. Vandalen brachen am Sonntag vom Denkmal die Schwertscheide ab.

Die Polizei konnte die mutmaßlichen Täter nach einem Zeugenhinweis stellen. Die betrunkenen Männer im Alter zwischen 20 und 22 Jahren hatten die Schwertscheide bei sich. Dem “Goldenen Reiter“ - es zeigt den sächsischen Kurfürsten und polnischen König August den Starken - blieb nur noch der Schwertgriff. Das vergoldete, überlebensgroße Reiterstandbild gilt als Wahrzeichen Dresdens. Es steht seit 1736 am Neustädter Markt. Zuletzt erneuerten Restauratoren das Denkmal zwischen 2001 und 2003.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare