1945 in Boden gerammt

US-Jagdflugzeug nach 70 Jahren geborgen

Crumstadt - Das Wrack eines amerikanischen Jagdflugzeugs aus dem Zweiten Weltkrieg haben Vermisstenforscher mit gut 30 Helfern am Samstag in Südhessen geborgen.

Der Flieger vom Typ P-47 Thunderbolt war vermutlich 1945 auf ein Feld bei Riedstadt gestürzt und hatte sich dabei in den Boden gerammt. Erst im Jahr 2009 hatte ein Stockstädter Hobby-Archäologe per Zufall das Wrack entdeckt.

Die Überreste des Flugzeugs sollen nun gesichtet werden. Anschließend sollen sie in einem Heimatmuseum in der Region ausgestellt werden. Die Forscher der bundesweit tätigen „Arbeitsgruppe Vermisstenforschung“ haben sich zum Ziel gesetzt, Schicksale von Vermissten zu klären und Kontakt zu Angehörigen aufzunehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Koalition: Fall Amri über Geheimdienst-Kontrolleure klären

Koalition: Fall Amri über Geheimdienst-Kontrolleure klären

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare