1. Startseite
  2. Deutschland

3G und Maskenpflicht in Italien: Corona-Regeln für den Urlaub 2022

Erstellt:

Von: Alexander Eser-Ruperti

Kommentare

Ihre Ferien verbringen viele Deutsche regelmäßig am Stiefel, in Italien. In Pandemiezeiten gibt es auch im Urlaub 2022 Corona-Regeln zu beachten. Was gilt?

Rom – 3G und Maskenpflicht in Italien? Welche Corona-Regeln gelten im Urlaub 2022? „Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien!“ soll der Fußballer Andreas Möller vor seinem Wechsel zu Juventus Turin einmal gesagt haben. Im Sommerurlaub 2022 sollten es Reisende allerdings etwas genauer nehmen bei der Planung, die Corona-Regeln in Italien können sich von den Corona-Maßnahmen in Spanien nämlich durchaus unterscheiden.

Doch welche Corona-Regeln gelten in Italien? Schon vor der Einreise sollten unter anderem zwei Fragen geklärt werden: Gibt es Maskenpflicht und gilt die 3G-Regel in Italien? Die Antworten darauf hat die Kreiszeitung – ebenso wie eine Übersicht über die Corona-Regeln beim Urlaub 2022 in anderen Ländern.

3G und Maskenpflicht in Italien: Welche Corona-Regeln gibt es im Urlaub 2022?

Deutsche Touristen am Stiefel sind alles andere als ein seltener Anblick. Folglich kommen auch hierzulande dieser Tage immer wieder Fragen zu 3G und Maskenpflicht in Italien auf: Welche Corona-Regeln gelten im Urlaub 2022? Auch in Italien ist die Corona-Inzidenz hoch – jedoch nur etwas höher, als in Deutschland, wo besonders die hochansteckende Corona-Variante Omikron BA.5 als Pandemietreiber wirkt. Trotzdem handhabt man es in Italien locker mit dem 3G-Nachweis, Maskenpflicht gilt, doch keineswegs überall.

Kolosseum in Rom, Italien.
Das Kolosseum in Rom: Wer nach Italien reist, muss derzeit keine 3G-Regel mehr beachten. Nur in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern gelten Zugangsbeschränkungen, in Form von 2G. © Virginia Mayo/dpa

Italien hat die 3G-Regel abgeschafft. Das bedeutet in anderen Worten, es gelten keine Einreisebeschränkungen mehr. Stand jetzt wird für den Urlaub 2022 in „Bella Italia“ weder eine Impfung, noch der Nachweis über eine Genesung beziehungsweise einen negativen Corona-Test benötigt. Vorsicht: Auch das kann sich in der aktuell dynamischen Pandemie-Lage schnell ändern, es gilt also, sich genauso wie bei 3G und Maskenpflicht in Frankreich oder den strengen Corona-Regeln in Portugal auch weiter im südeuropäischen Land auf dem aktuellsten Stand zu halten.

Maskenpflicht in Italien: Keine strengen Regeln, doch Pflicht für Mund-Nasen-Schutz besteht weiter

Bei der Maskenpflicht in Italien handhabt es die Regierung ebenfalls locker. In dem beliebten Urlaubsland gilt die Maskenpflicht lediglich in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in medizinischen Einrichtungen. Dort sollte eine Mund-Nasen-Bedeckung allerdings weiterhin mitgeführt werden: zum Selbstschutz, dem Schutz von anderen – und dem Schutz vor einer Strafe. Auch im Urlaub 2022 gilt: Die Pandemie ist nicht vorbei. Es steht jedem frei, persönlich zusätzliche Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

In Italien hatte es längere Zeit auch für Autofahrende klare Regeln gegeben. Diese umfassten in bestimmten Regionen neben der Maskenpflicht auch einen Mindestabstand. Wer vor einiger Zeit Italien besucht hat und sich an diese Regeln erinnert, kann sie, zumindest vorerst, wieder vergessen: Sie wurden landesweit aufgehoben.

Urlaub in Italien: Eingeschränkte Maskenpflicht, kein 3G und steigende Corona-Zahlen

Beim Urlaub in Italien gilt also nur eine sehr eingeschränkte Maskenpflicht sowie kein 3G. Achtung: In Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern gibt es noch Zugangsbeschränkungen. An diesen Orten gilt die 2G-Regel. Andere Länder haben die 3G-Regel allgemein wieder eingeführt – nicht jedoch Italien. Dort ist die Inzidenz aktuell nur etwas höher als in Deutschland.

Mit Stand vom Donnerstag, den 30.06.2022 lag sie bei 703,5. Insgesamt 79,4 Prozent der Italienerinnen und Italiener sind vollständig geimpft, 67,9 Prozent haben einen Booster erhalten. Im Vergleich: Am gleichen Tag lag die Inzidenz in Deutschland bei 668,6. Die Zahl der Neuinfektionen bewegt sich somit in einem vergleichbaren Bereich, wie auch hier.

Urlaub in Italien 2022: Kein 3G, bedingte Maskenpflicht doch weiter Quarantäne nach Corona-Infektion

Maskenpflicht und 3G: Die Maßnahmen decken sich über weite Teile mit denen in Deutschland. Auch bei den Corona-Regeln zur Quarantäne geht das Land einen ähnlichen Weg: Wer während des Urlaubs in Italien einen positiven Corona-Test hat, muss sich in Isolation begeben. Anders ist das etwa beim Urlaub 2022 in Spanien: Dort besteht keine Isolationspflicht mehr. Für Italien gilt derweil: Nach einer nachweislichen Corona-Infektion ist die Quarantäne Pflicht. Mit Blick auf Ansteckungsgefahr, Inkubationszeit von Omikron BA.5 und Symptome von Omikron BA.5 ist weiter zu Vorsicht geraten – die Virusvariante ist hochinfektiös. Gerade für Risikogruppen geht eine erhebliche Gefahr von der Corona-Variante aus.

Auch interessant

Kommentare