In Schwäbisch-Gmünd

Unwetter: Teile von Landesgartenschau geräumt

+
Da sah es wettertechnisch noch besser aus auf der Landesgartenschau Schwäbisch-Gmünd.

Schwäbisch Gmünd - Angst vor Überflutung: Wegen heftiger Regenfälle wurde in Baden-Württemberg ein Teil des Geländes des Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd geräumt.

Wegen heftiger Regenfälle ist in Baden-Württemberg ein Teil des Geländes der Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd geräumt worden. Nach Angaben des Innenministeriums vom Donnerstag befürchteten die Behörden am Mittwochabend, dass ein Bach die Flächen überfluten könnte. „Es wurde allerdings lediglich ein Fußweg überspült, zu Schäden kam es hierbei nicht“, hieß es.

Innerhalb kürzester Zeit hatte es am Mittwochabend so stark geregnet, dass eine Landesstraße in Schwäbisch Gmünd laut Ministerium und Polizei bis zu 50 Zentimeter hoch unter Wasser stand. Die Feuerwehr pumpte rund 20 vollgelaufene Keller aus.

In den vergangenen Tagen war es in vielen Teilen Deutschlands zu Unwettern gekommen. Am Donnerstag beruhigte sich das Wetter in den meisten Regionen. Der Deutsche Wetterdienst erwartete lediglich für den Alpenrand noch teils ergiebigen Dauerregen.

dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare