Unfallverursacher springt von Autobahnbrücke

Bochum - Ein Mann, der vermutlich an einen tödlichen Autounfall beteiligt war, hat sich von einer Brücke gestürzt. Er verletzte sich lebensgefährlich. Die Polizei ermittelt.

Vermutlich aus Verzweiflung über einen von ihm verschuldeten tödlichen Unfall hat sich ein 54-Jähriger in Bochum von einer Autobahnbrücke gestürzt. Der Mann sprang am Montag von einer Fußgängerbrücke auf die A 44 und verletzte sich lebensgefährlich, wie die Polizei mitteilte. Der 54-Jährige soll zwei Tage zuvor mit seinem Wagen einen betrunken auf der Straße liegenden Mann überfahren und danach Fahrerflucht begangen haben. Das 43 Jahre alte Opfer starb im Krankenhaus.

Am Dienstag stellte die Polizei nach öffentlicher Fahndung die beschädigte Limousine in einer Werkstatt sicher und stellte den Zusammenhang mit dem Unfall her. Eine Vernehmung des Fahrers war noch nicht möglich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare