Unfallverursacher springt von Autobahnbrücke

Bochum - Ein Mann, der vermutlich an einen tödlichen Autounfall beteiligt war, hat sich von einer Brücke gestürzt. Er verletzte sich lebensgefährlich. Die Polizei ermittelt.

Vermutlich aus Verzweiflung über einen von ihm verschuldeten tödlichen Unfall hat sich ein 54-Jähriger in Bochum von einer Autobahnbrücke gestürzt. Der Mann sprang am Montag von einer Fußgängerbrücke auf die A 44 und verletzte sich lebensgefährlich, wie die Polizei mitteilte. Der 54-Jährige soll zwei Tage zuvor mit seinem Wagen einen betrunken auf der Straße liegenden Mann überfahren und danach Fahrerflucht begangen haben. Das 43 Jahre alte Opfer starb im Krankenhaus.

Am Dienstag stellte die Polizei nach öffentlicher Fahndung die beschädigte Limousine in einer Werkstatt sicher und stellte den Zusammenhang mit dem Unfall her. Eine Vernehmung des Fahrers war noch nicht möglich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare