Er wollte Verletzten beistehen

Unfall-Trio flüchtet mit Wagen von Helfer

Saarbrücken - Eigentlich wollte er drei Unfallverletzten beistehen, doch dann wurde er selbst zum Opfer: Einem 53-Jährigen wurde in Saarbrücken von einem Unfall-Trio das Auto geklaut.

Auch das kann einem Helfer passieren: Ein 53-jähriger Mann wollte am Sonntagmorgen in Saarbrücken drei Unfallverletzten beistehen. Vermutlich wegen zu hohen Tempos waren sie mit ihrem Auto gegen einen Baum gefahren. Ein 29-jähriger Mann und eine 22 Jahre alte Frau wurden schwer verletzt, beide waren betrunken, wie die Polizei mitteilte. Eine weitere Frau erlitt leichte Verletzungen.

Als der Helfer anhielt, setzte sich der 29-Jährige in dessen Wagen und brauste davon. Dann kam er noch zweimal zurück, um die beiden Frauen einsteigen zu lassen. Bei der Aktion wurde der Wagen des Helfers beschädigt und er selbst leicht verletzt. Am Ende kehrte das Trio freiwillig zur Unfallstelle zurück, wo bereits die Polizei wartete.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Polizei in Erfurt schießt auf flüchtige Verdächtige - ein Verletzter

Polizei in Erfurt schießt auf flüchtige Verdächtige - ein Verletzter

Millionenklage nach Legionellen: Siepmann gegen Warsteiner Brauerei

Millionenklage nach Legionellen: Siepmann gegen Warsteiner Brauerei

Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?

Vermisste Katharina tot, Ex-Partner in Haft - gab es Streit ums Kind?

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Ehefrau mit 29 Messerstichen getötet - Mordprozess in Karlsruhe

Kommentare