Tödlicher Unfall: ICE-Strecke gesperrt

Idstein/Frankfurt - Nach einem tödlichen Unfall ist die ICE- Strecke zwischen Köln und Frankfurt am Donnerstagabend gesperrt worden.

Ein aus Frankfurt kommender Zug habe einen Mann bei Idstein in Hessen überrollt, teilten Bundespolizei und Deutsche Bahn mit. Ob es sichnum einen Suizid handelte war unklar. Nachfolgende Züge seien umgeleitet oder gestrichen worden, sagte ein Bahn-Sprecher.

Zwei Züge seien von Köln bis Limburg gefahren und dann umgekehrt. Aus Richtung Süden fuhren die ICEs bis Frankfurt- Flughafen. Die Strecke zwischen Frankfurt und Köln gehört zu den am stärksten befahrenen ICE-Strecken, stündlich fahren in beiden Richtungen je vier Züge. 

dpa

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare