Jugendliche werfen Fahrräder von Fußgängerbrücke

Bielefeld - Drei Jungen im Alter von 13 und 14 Jahren haben kurz nacheinander zwei Fahrräder von einer Fußgängerbrücke auf die Autobahn 33 bei Bielefeld geworfen.

Eine Autofahrerin wollte den Rädern ausweichen und prallte in die Mittelschutzplanke, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Sie wurde leicht verletzt. Fünf Autos wurden zum Teil stark beschädigt, als sie die Räder überfuhren.

Die Jungen aus einer Bielefelder Jugendreinrichtung erklärten gegenüber der Polizei, sie hätten eine Möglichkeit gesucht, die am Donnerstag gefundenen schrottreifen Fahrräder zu entsorgen. Außerdem habe man das Schauspiel, wie die Räder von den Autos überrollt wurden, genossen. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 12.000 Euro.

DAPD

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare