Jugendliche werfen Fahrräder von Fußgängerbrücke

Bielefeld - Drei Jungen im Alter von 13 und 14 Jahren haben kurz nacheinander zwei Fahrräder von einer Fußgängerbrücke auf die Autobahn 33 bei Bielefeld geworfen.

Eine Autofahrerin wollte den Rädern ausweichen und prallte in die Mittelschutzplanke, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Sie wurde leicht verletzt. Fünf Autos wurden zum Teil stark beschädigt, als sie die Räder überfuhren.

Die Jungen aus einer Bielefelder Jugendreinrichtung erklärten gegenüber der Polizei, sie hätten eine Möglichkeit gesucht, die am Donnerstag gefundenen schrottreifen Fahrräder zu entsorgen. Außerdem habe man das Schauspiel, wie die Räder von den Autos überrollt wurden, genossen. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 12.000 Euro.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Nach Zug von fremdem Joint: Zwei Männer zusammengebrochen

Nach Zug von fremdem Joint: Zwei Männer zusammengebrochen

Kurios: So wollte eine Frau Goldschmuck schmuggeln

Kurios: So wollte eine Frau Goldschmuck schmuggeln

Mann bei Absturz eines Sportflugzeuges getötet

Mann bei Absturz eines Sportflugzeuges getötet

Kommentare