Überwachungsvideo zeigt brutalen Mordanschlag

Hamburg - Brutale Messerattacke in einem Hamburger Döner-Imbiss: Ein Unbakannter greift einen Mitarbeiter von hinten an und sticht mehrfach auf ihn ein. Dann flüchtet er. Festgehalten ist die Mordattacke auf einem Überwachungsvideo.

Die Polizei Hamburg fahndet mit der Videosequenz nach dem Messerstecher. Das Opfer (48) wurde bei dem Überfall lebensgefährlich verletzt. 

Wie die Polizei mitteilt, könnte die Tat im Zusammenhang mit einem Vorfall vom 12. Februar stehen. Damals waren zwei junge Männer mit dem Imbiss-Inhaber in Streit geraten. Der Grund: Sie mockierten sich über die schlechte Fleischeinlage auf dem Döner.

Der Täter ist 20 bis 25 Jahre alt und 175 bis 180 Zentimeter groß. Er trug eine Jeanshose sowei dunkle Oberbekleidung mit Kapuze. Hinweise nimmt das LKA unter Tel. 4286-56789 entgegen.

Rubriklistenbild: © Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Kommentare