ICE überfährt Bahnarbeiter an Weiche

ICE überfährt Bahnarbeiter.

Wunstorf - Bei einem Wintereinsatz auf den Gleisen ist ein Bahnarbeiter am Dienstagvormittag in Wunstorf bei Hannover von einem ICE erfasst und getötet worden.

Nach einem Kollegen des Mannes werde noch gesucht, teilte die Bundespolizei mit. Er stehe möglicherweise unter Schock und irre noch an den Gleisen herum. Beide Männer waren mit Arbeiten an einer Weiche beschäftigt, als der ICE mit Tempo 160 herannahte. Untersucht werde, inwiefern die Arbeiter vor dem Zug gewarnt wurden.

Der Verkehr auf der Strecke Hannover-Ruhrgebiet wurde unterbrochen. In dem Zug, der erst 1000 Meter weiter zum Stehen kam, harren rund 60 Reisende aus. In der Nacht hatte ein Regionalzug in Köln zwei Arbeiter beim Schneeräumen überfahren, am Sonntag war ein Bahner in Berlin von einer S-Bahn getötet worden.

dpa

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Kommentare