ICE überfährt Bahnarbeiter an Weiche

ICE überfährt Bahnarbeiter.

Wunstorf - Bei einem Wintereinsatz auf den Gleisen ist ein Bahnarbeiter am Dienstagvormittag in Wunstorf bei Hannover von einem ICE erfasst und getötet worden.

Nach einem Kollegen des Mannes werde noch gesucht, teilte die Bundespolizei mit. Er stehe möglicherweise unter Schock und irre noch an den Gleisen herum. Beide Männer waren mit Arbeiten an einer Weiche beschäftigt, als der ICE mit Tempo 160 herannahte. Untersucht werde, inwiefern die Arbeiter vor dem Zug gewarnt wurden.

Der Verkehr auf der Strecke Hannover-Ruhrgebiet wurde unterbrochen. In dem Zug, der erst 1000 Meter weiter zum Stehen kam, harren rund 60 Reisende aus. In der Nacht hatte ein Regionalzug in Köln zwei Arbeiter beim Schneeräumen überfahren, am Sonntag war ein Bahner in Berlin von einer S-Bahn getötet worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Kommentare