Wut über Jungenstreich: Mann fesselt Zehnjährigen

+
Kein Klopapier, sondern Damenbinden am Auto sorgten in der "Hexennacht" für Är ger.

Saarlouis - Aus Wut über einen Jungenstreich während der traditionellen “Hexennacht“ hat ein Mann in Saarlouis einen Zehnjährigen mit einem Paketband an Händen und Füßen gefesselt.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte der Junge gemeinsam mit anderen Kindern am Freitagabend das Auto des Mannes mit Damenbinden belegt. Mit der Fesselung wollte der 20-Jährige die anderen Kinder dazu zwingen, sein Auto zu säubern.

Nachdem sie das getan hatten, wurde der Zehnjährige freigelassen. Der Junge informiert die Polizei. Der 20-Jährige erzählte den Beamten, “aus Spaß“ gehandelt zu haben. Gegen ihn wird wegen Freiheitsberaubung ermittelt.

dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kommentare