Festnahme in Frankfurt

Pech gehabt: Autoverriegelung sperrt Dieb in Auto ein

Damit hat der Dieb wahrscheinlich nicht gerechnet, als er in ein unverschlossenes Auto einsteigt: Die automatische Türverriegelung macht ihm einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. 

Frankfurt/Main - Dumm gelaufen ist der Einbruch eines 53-Jährigen in ein Auto, das sich durch Türverriegelung von selbst verschloss. Der Mann hatte am Donnerstagabend im Frankfurter Bahnhofsviertel das unverschlossene Fahrzeug entdeckt und war eingestiegen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, verriegelten sich die Türen, während der Eindringling noch das Handschuhfach durchwühlte. Passanten wurden auf seine krampfhaften Versuche aufmerksam, aus dem Auto wieder herauszukommen. Sie riefen eine Streife der Stadtpolizei heran, die den 53-Jährigen nach dem Eintreffen des Autobesitzers festnahm.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Pleul

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta

Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta

„Winchester Line-Dancer“ in Bruchhausen-Vilsen

„Winchester Line-Dancer“ in Bruchhausen-Vilsen

Tag der offenen Tür im Domgymnasium Verden

Tag der offenen Tür im Domgymnasium Verden

DEB-Team sensationell im Finale - Biathleten holen Bronze

DEB-Team sensationell im Finale - Biathleten holen Bronze

Meistgelesene Artikel

Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen

Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen

Amok-Alarm am Berufskolleg Meschede

Amok-Alarm am Berufskolleg Meschede

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Alle reden über McDonald‘s! Big Mac 1 Euro, Pommes gratis - hier gibt es die Übersicht

Alle reden über McDonald‘s! Big Mac 1 Euro, Pommes gratis - hier gibt es die Übersicht

Kommentare