Trotz Terrorwarnung: Silvester am Brandenburger Tor

+
Silvester 2009 am Brandenburger Tor (Archivbild).

Berlin - Trotz der aktuellen Terrorwarnungen wird die zu den weltweit größten Silvester-Partys zählende Feier am Brandenburger Tor in Berlin auch in diesem Jahr ausgerichtet.

Die Veranstaltung werde im selben Rahmen abgehalten wie immer, teilte eine Sprecherin der Veranstalter am Dienstag auf dapd-Anfrage in Berlin mit. Die Sicherheitsvorkehrungen seien ohnehin schon immer sehr hoch gewesen, sagte die Sprecherin.

In den vergangenen Jahren wurde die Party zum Jahreswechsel von Polizei und privaten Sicherheitsleuten bewacht, die Besucher der Feier mussten umfangreiche Einlasskontrollen passieren. Bei der Polizei ist das Event bereits angemeldet, bestätigte ein Sprecher auf dapd-Anfrage. Auch in diesem Jahr rechnen die Veranstalter wieder mit rund einer Million Besucher.

Zur Berichterstattung werden 500 Journalisten aus aller Welt und 350 nationale sowie internationale TV-Sender erwartet. Die Partymeile erstreckt sich über zwei Kilometer oder insgesamt 80.000 Quadratmeter Veranstaltungsfläche mit Showbühnen, Videoleinwänden, Partyzelten und Ständen. Licht- und Laserinszenierungen bereiten auf das Höhenfeuerwerk um Mitternacht vor. Außerdem ist ein internationales Bühnenprogramm geplant. Das offizielle Programm soll am 15. Dezember bekannt gegeben werden.

dapd

Viele Tote bei Terroranschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Terroranschlag auf Popkonzert in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Kommentare