„Triumph“: Heiße Dessous für einen guten Zweck

+
Das Top-Model Franziska Knuppe konnte für die neue Kollektion gewonnen werden.

München - Die Weihnachtsdessous von „Triumph“ sind etwas Besonderes: Nicht nur, dass Franziska Knuppe als Model engagiert werden konnte, jedes verkaufte Stück unterstützt einen guten Zweck.

„Tribute to Bambi“ - unter diesem Motto präsentiert der Dessous-Hersteller „Triumph“ seine diesjährige Weihnachtskollektion. Das Top-Model Franziska Knuppe konnte für die Vorstellung gewonnen werden. Sie wirbt nicht nur für traumhafte Dessous, sondern auch für den guten Zweck: Mit jedem verkauften Teil werden benachteiligte Kinder unterstützt. Die Aktion startet mit dem Verkauf der Weihnachtskollektion im November 2009.

Wer noch nicht weiß, was seiner Angebeteten gefallen könnte, hat die Qual der Wahl, aber ein paar Wochen dauert es noch bis Weihnachten und es ist noch genügend Zeit Ideen zu sammeln.

Hier ein paar Anregungen:

Heiße Weihnachtsdessous mit Franziska Knuppe

lut

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Kommentare