„Steile Berge, feuchte Täler“

Triberg: Obszönes Frauenbild nach Protesten entfernt

+
So sah das Wandgemälde ursprünglich aus, bevor der Künstler nach Protesten noch einmal Hand anlegte.

Triberg - Das Bild einer nackten Frau mit einem anstößigen Spruch an der Wand eines Parkhauses im beschaulichen Schwarzwaldstädtchen Triberg sorgte für mächtig Wirbel. Trotz Änderungen muss der Wandschmuck nun weichen.

Das anrüchige Frauenbild vor zwei „Männerparkplätzen“ in Triberg ist inzwischen übertüncht, Ruhe ist in das Schwarzwaldstädtchen trotzdem noch nicht eingekehrt. Bürgermeister Gallus Strobel (CDU) hatte die Wand vor einigen Tagen bemalen lassen - mit der Silhouette einer sich räkelnden nackten Frau und dem Schriftzug „Steile Berge, feuchte Täler“. Der Künstler Werner Oppelt veränderte das Werk am Montag nach Kritik nun eigenmächtig in eine Landschaft - aber nicht allen reicht das.

„Zufrieden sind wir sicherlich nicht. Wenn der Bürgermeister diese unsägliche Aktion vorher mit dem Gemeinderat besprochen hätte, wäre das Bild nie dort an die Wand gekommen“, sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende, Klaus Wangler.

Der Wandschmuck nach den Veränderungen durch den Künstler. Noch immer lässt sich die Silhouette erahnen.

„Jetzt kann man das Bild nicht mehr als wirklich sexistisch bezeichnen, aber jeder, der die Version vorher kannte, weiß noch, wo die Frau im Bild zu sehen ist“, sagte die Sprecherin der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten in Baden-Württemberg, Anette Klaas. Auch der Spruch „Steile Berge, feuchte Täler“ sei immer noch unpassend.

Für Bürgermeister Strobel hat sich die Aktion „gelohnt“, wie er sagt. Viele Besucher seien zum Parkhaus gekommen und hätten das Bild fotografieren wollen - „und mussten seit Montag enttäuscht wieder gehen“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mittelalterliches Spektakel in Rotenburg - der Freitag

Mittelalterliches Spektakel in Rotenburg - der Freitag

Frühtanz in Appel bei bestem Sonnenschein

Frühtanz in Appel bei bestem Sonnenschein

ARTES-Skulpturenpark in Asendorf geöffnet

ARTES-Skulpturenpark in Asendorf geöffnet

„Träume“: Kunst lockt in den Kurpark

„Träume“: Kunst lockt in den Kurpark

Meistgelesene Artikel

Mann kommt sein Pausenbrot komisch vor - sein Gefühl rettete ihm das Leben

Mann kommt sein Pausenbrot komisch vor - sein Gefühl rettete ihm das Leben

Festival abgesagt, Bahnstrecke gesperrt, Blitzeinschläge - Unwetter wüten über Deutschland

Festival abgesagt, Bahnstrecke gesperrt, Blitzeinschläge - Unwetter wüten über Deutschland

Ernsthaft? Über diesen unfassbaren Zettel der Polizei lachen sich gerade alle kaputt 

Ernsthaft? Über diesen unfassbaren Zettel der Polizei lachen sich gerade alle kaputt 

Taxifahrerin hört Telefongespräch mit - dann fährt sie Kundin sofort zur Polizei

Taxifahrerin hört Telefongespräch mit - dann fährt sie Kundin sofort zur Polizei

Kommentare