Getötete Nina aus Bodenfelde beigesetzt

+
Bestatter tragen am Freitag (26.11.10) in Bodenfelde nach der Trauerfeier Ninas Sarg aus der Kirche

Bodenfelde - Die von dem mutmaßlichen Doppelmörder Jan O. umgebrachte 14-jährige Nina ist am Freitag auf dem Friedhof von Bodenfelde beerdigt worden.

Rund 400 Menschen, darunter auch Mitschüler von Nina, kamen zu der Beisetzung.

Zuvor hatten sie eine Menschenkette zwischen der Kirche in Bodenfelde und dem Friedhof gebildet. Pastor Mark Trebing sagte in dem Gottesdienst: “Wir stehen völlig hilflos, verzweifelt und sprachlos vor der grausamen Tat und müssen von Nina Abschied nehmen.“ 

Lesen Sie auch:

Jan O.: Auf dem PC sah seine Mutter "Seiten mit kleinen Mädchen"

Umfassendes Geständnis von Jan O. erwartet

Jan O. sollte vor Doppelmord wieder in den Knast

Nina war nach Polizeiangaben am vorvergangenen Montag von Jan O. auf grausame Weise umgebracht worden. Am Samstag soll der 26-Jährige auch den 13-jährigen Tobias umgebracht haben. Der Junge wird am Samstagmittag beigesetzt. Bislang hat Jan O. zu den Taten geschwiegen. Am Freitag wollte er aber ein Geständnis ablegen.

dapd

Doppelmord: Bilder der Trauerfeier für Nina und Tobias

Doppelmord: Bilder der Trauerfeier für Nina und Tobias

Nach Terroranschlag: Wieder Großeinsatz in Manchester

Nach Terroranschlag: Wieder Großeinsatz in Manchester

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare