Tragischer Unfall: Polizist schießt sich in Oberkörper

Wunstorf - Tragischer Unfall auf einer Polizeiwache im niedersächsischen Wunstorf: Ein 57 Jahre alter Beamter hat sich am Dienstag in den Oberkörper geschossen und dabei schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich, als der Mann seine durchgeladene Waffe in den Schulterholster steckte. Wie die Polizei mitteilte, ist ein Selbstmord oder technischer Defekt der Pistole auszuschließen. Der Mann schwebt nicht in Lebensgefahr. 

dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können

Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kommentare