Rätsel um Motiv

Paar quält Frau zu Tode: Hinweise auf weitere Fälle

+
In diesem abgelegenen Haus in Höxter wurde die Frau gefangen gehalten und misshandelt. 

Höxter - Ein Mann und seine Ex-Frau sollen eine 41-Jährige aus Niedersachsen in einem Haus wochenlang festgehalten und so schwer misshandelt haben, dass sie starb. Jetzt gibt es Hinweise auf weitere Opfer.

Das sei eine Ermittlungsrichtung unter mehreren, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Paderborn, Ralf Meyer. "Es gibt Hinweise, dass es so gewesen sein könnte", sagte er. Näheres müssten die Ermittlungen zeigen. Mehrere Medien hatten berichtet, dass es Hinweise auf weitere Frauen gebe, die in der Vergangenheit im Umfeld des Paares gesehen worden sein sollen. Unter anderem sollen das Nachbarn berichtet haben.

Das Opfer des 46-Jährigen und seine 47 Jahre alte Ex-Frau aus dem ostwestfälischen Höxterhatte sich nach Angaben der Ermittler auf eine Kontaktanzeige des Mannes gemeldet. Gegen die beiden wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Über ein mögliches Motiv ist bislang noch nichts bekannt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sieben Probleme, die intelligente Menschen häufig haben

Sieben Probleme, die intelligente Menschen häufig haben

Pariser Couture startet mit einem Hauch von Afrika

Pariser Couture startet mit einem Hauch von Afrika

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Meistgelesene Artikel

Gaffer filmt sterbenden Motorradfahrer - und kommt mit Geldstrafe davon

Gaffer filmt sterbenden Motorradfahrer - und kommt mit Geldstrafe davon

Frau wird fast von Ast aufgespießt - andere Autofahrer reagieren unfassbar

Frau wird fast von Ast aufgespießt - andere Autofahrer reagieren unfassbar

Autofahrer stürzt in Parkhaus von Etage ab und stirbt

Autofahrer stürzt in Parkhaus von Etage ab und stirbt

Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr

Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr

Kommentare