Emden: Toter Schweinswal gefunden

+
Dieser tote Schweinswal verendete bei Emden

Emden - Ein Mitarbeiter des Wattenrats Ostfriesland hat am Emsufer bei Emden einen toten Schweinswal entdeckt. Woran das Tier starb: 

An dem Tier seien tiefe Einschnitte in der Haut zu sehen, die wahrscheinlich auf ein Fischernetz oder eine stationäre Fangvorrichtung unter Wasser, eine sogenannte Reuse, zurückgingen, teilte die Umweltschutzorganisation am Donnerstag mit. Der Fund sei der Seehundaufzuchtstation in Norddeich gemeldet worden.

An deutschen Küsten kommen dem Wattenrat zufolge alljährlich viele Kleinwale, Seehunde oder Kegelrobben in Reusen oder anderen Stellnetzen ums Leben. Während es in den Niederlanden gesetzliche Auflagen gebe, die für Meeressäuger gefährliche Fangnetze verbieten, würden sich deutsche Fischer bislang erfolgreich gegen solche Maßnahmen wehren, beklagen die Umweltschützer.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Kommentare