Drei Tote bei Unfall in Niedersachsen

Diepholz - Bei einem Autounfall in einer Tempo-30-Zone sind im niedersächsischen Landkreis Diepholz drei junge Menschen getötet worden. Ursache war wohl Alkohol und überhöhte Geschwindigkeit.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in einer Tempo-30-Zone sind in der Nacht zum Sonntag im niedersächsischen Landkreis Diepholz drei junge Menschen um Leben gekommen und drei weitere schwer verletzt worden. Die sechs 16- bis 26-Jährigen saßen in einem Audi A3, der in der Gemeinde Weyhe-Kirchweyhe auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Baum prallte.

Ursache war nach Polizeiangaben vermutlich stark überhöhte Geschwindigkeit sowie Alkoholkonsum des 26-jährigen Fahrers, der bei dem Unfall aus dem Auto geschleudert und lebensgefährlich verletzt wurde. Zwei junge Männer im Alter von 16 und 21 Jahren sowie eine 21-jährige Frau starben noch an der Unfallstelle. Zwei weitere 16-jährige Mädchen wurden schwer verletzt. Keiner der sechs Fahrzeuginsassen war laut Polizei angeschnallt. Das Auto wurde durch den Aufprall in mehrere Teile zerrissen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare