Sieben und zehn Jahre alt

Tote Mädchen: Mutter muss vor Haftrichter

+
In Köngen (Baden-Württemberg) sind am Sonntag zwei Kinderleichen gefunden worden.

Köngen - Nach dem Auffinden zweier sieben und zehn Jahre alter Mädchen in Schwaben soll die Mutter der beiden dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Frau hatte am Sonntag den Notruf gewählt.

Nach der Tötung von zwei Mädchen in Schwaben soll die 41-jährige Mutter am Montag unter dringendem Tatverdacht dem Haftrichter vorgeführt werden. Eine Sprecherin der Anklagebehörde in Stuttgart wollte sich zum konkreten Vorwurf gegen die Frau - Mord oder Totschlag - nicht äußern. Die Staatsanwaltschaft beantrage die Unterbringung der 41-Jährigen in einer psychiatrischen Klinik. Eine Obduktion der Leichname der sieben Jahre und zehn Jahre alten Mädchen wurde nun für den Dienstag anberaumt.

Die Tatverdächtige konnte wegen ihres psychischen Zustands bislang nicht vernommen werden, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Die Frau hatte am Sonntag per Telefon die Beamten gerufen. Sie war mit den Kindern alleine in der Wohnung, als sich die Tat ereignet haben soll. Der Vater der Kinder war nicht anwesend.

dpa

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion