Tödlicher Sekundenschlaf - Strafe für Unfallfahrer

Lampertheim - Der 24-Jährige war hinter dem Steuer eingenickt und hatte den Tod eines Menschen verschuldet. Jetzt musste er sich vor Gericht verantworten.

Wegen der fatalen Folgen seines Sekundenschlafs ist ein Autofahrer am Mittwoch vom Amtsgericht im hessischen Lampertheim zu einer Bewährungsstrafe von neun Monaten verurteilt worden. Der 24-Jährige aus der Nähe von Dresden wurde unter anderem der fahrlässigen Tötung schuldig gesprochen.

Der Mann hatte nach Angaben des Gerichts im Mai 2010 die Anzeichen einer Übermüdung ignoriert, war eingenickt und bei Bürstadt in Südhessen ungebremst mit einem anderen Auto zusammengeprallt. In diesem Fahrzeug wurde der Beifahrer getötet, der Fahrer erlitt Prellungen und Blutergüsse.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare