Tödliche Rutschpartie auf Treckerreifen-Schlauch

Lübeck - Bei einer Rutschpartie auf einem aufgepumpten Treckerreifen-Schlauch ist ein 25 Jahre alter Mann im Landkreis Ostholstein tödlich verunglückt. Er hatte sich von einem Pkw ziehen lassen.

Der zum Schlitten umfunktionierte Schlauch, auf dem der Mann saß, wurde von einem Geländewagen auf einer Gemeindestraße gezogen. In einer Kurve glitt der Schlauch über eine Schneewehe, der Mann wurde abgeworfen und prallte gegen einen Mast, wie ein Polizeisprecher am Dienstag in Lübeck mitteilte. Der 25-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass ein Notarzt nur noch den Tod feststellen konnte.

Bei dem getöteten Mann handelte es sich um den Zwillingsbruder des Geländewagenfahrers. Ein zweiter Mann, der ebenfalls auf dem Schlauch mitgefahren war, kam mit leichten Verletzungen davon.

dapd

Rubriklistenbild: © AP

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare