Tochter mit brennenden Streichhölzern gequält

Köln - Eine Mutter steht vor Gericht, weil sie ihre Tochter auf verschiedene Weise gequält und misshandelt haben soll. Zum Beispiel habe sie brennende Streichhölzer auf ihr ausgedrückt, heißt es.

Weil sie ihre Tochter über Jahre hinweg gequält haben soll, muss sich am Mittwoch (26. Januar, 11.30 Uhr) eine 48-jährige Frau vor dem Kölner Amtsgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr Misshandlung von Schutzbefohlenen vor. So soll die Mutter brennende Zündhölzer auf den Beinen ihrer Tochter ausgedrückt haben, wenn diese beim Aufgaben lernen Sätze nicht wie gewünscht auswendig gelernt hatte.

Darüber hinaus soll sie das Mädchen zwischen Sommer 2003 und Anfang 2008 auch immer wieder mit einem Duschkopf im Intimbereich blutig geschlagen haben. Laut Staatsanwaltschaft soll es zudem immer wieder zu weiteren Schlägen und Tritten gekommen sein. Im Prozess drohen der Frau nun bis zu vier Jahre Haft. Das Kölner Amtsgericht hat für das Verfahren zunächst einen Verhandlungstag angesetzt.

dapd

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare