Thüringen: Säugling aus Schlossteich gerettet

+
Wie die Polizei mitteilt, hat ein zufällig vorbeifahrender Radfahrer das Kind im Wasser entdeckt und an Land geholt.

Sondershausen - Ein acht Monate alter Säugling ist am Dienstagnachmittag aus dem kleinen Schlossteich im thüringischen Sondershausen gerettet worden.

Ein zufällig vorbeifahrender Radfahrer habe das Kind im Wasser entdeckt und an Land geholt, teilte die Polizei in Nordhausen am Mittwochmorgen mit. Der Säugling musste reanimiert werden, ist aber außer Lebensgefahr.

Zuvor war die 27 Jahre alte Mutter des Kindes mit einem leeren Kinderwagen im Jugendamt erschienen und hatte erzählt, dass ihr Kind in den Teich gefallen sei. Sie wurde in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.

dpa

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Kommentare