Raser brachten dem Staat 180,7 Millionen

+
Radaranlage an einer deutschen Autobahn.

Bad Windsheim - Wäre Rasen nicht gefährlich - der Staat könnte sich über Temposünder freuen: 2008 wurden für zu schnelles Fahren auf deutschen Straßen Bußgelder von 180,7 Millionen Euro fällig.

Das teilt der Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD) in Bad Windsheim (Bayern) mit. Seit 2005 kamen insgesamt 808,7 Millionen Euro zusammen. Die durchschnittliche Geldbuße wegen Geschwindigkeitsüberschreitung betrug 67,83 Euro.

dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare