Im Auto

Teenager testen Spielzeugwaffen - Polizeieinsatz

Tönisvorst - Spielzeugwaffen haben am Montag einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Zwei Kinder haben mit den von ihren Großeltern geschenkten Waffen hantiert und Passanten nervös gemacht.

Beim Kauf von täuschend echten Spielzeugwaffen für ihre Enkel haben Großeltern aus Nordrhein-Westfalen nicht mit der Polizei gerechnet. Noch im Auto seien die Pistolen von den begeisterten 12- und 14-Jährigen ausgepackt worden, als prompt ein Autofahrer eine vermeintliche Bedrohung durch Bewaffnete meldete, wie die Polizei in Viersen am Montag berichtete.

Weil der verdächtige Wagen auch noch vor einer Bankfiliale parkte, rückten gleiche mehrere Streifenwagen an. Bald stellte sich heraus, dass es sich um sogenannte Softair-Waffen handelte, die nicht in der Öffentlichkeit geführt werden dürfen. Die Großeltern, die die Pistolen auf der Kirmes gekauft hatten, gaben diese den Polizisten nach dem Einsatz am Sonntagnachmittag zur Vernichtung mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Kommentare