Tausende feiern am Brandenburger Tor

+
Die Deutsche Einheit gefeiert: In Berlin am Brandenburger Tor  war das am Wochenende ein Fest für alle Generationen.

Berlin - Tausende haben am Sonntag am Brandenburger Tor und auf der Straße des 17. Juni in Berlin die Deutsche Einheit gefeiert. Die einzelnen Bundesländer haben sich dazu besonders schmackhaft präsentiert.

“Heute ist es im Vergleich zu Samstag doppelt so voll“, sagte eine Sprecherin des Veranstalters Wohlthat Entertainment auf dapd-Anfrage. “Von der Bühne bis zum Riesenrad erstreckt sich eine Menschenmenge.“

Während am Samstag mehr Familien das Fest besuchten, waren es am Sonntag angesichts der Konzerte am Abend eher Jugendliche. Am Sonntagabend sollten als Höhepunkt des drei Tage währenden Festes Mando Diao, Sunrise Avenue und Culcha Candela auftreten.

Zwischenfälle gab es nach Angaben der Sprecherin bis zum späten Nachmittag nicht. “Es ist ein wunderbar friedliches Fest“, fügte sie hinzu.

Für das leibliche Wohl sorgen etwa 80 Stände mit Spezialitäten aus den Bundesländern. Der Eintritt ist frei. Das umzäunte Festgelände beginnt am Brandenburger Tor und reicht auf der Straße des 17. Juni bis zum sowjetischen Ehrenmal. Der Zugang ist über sechs Eingänge möglich.

dapd

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare