Taube stoppt Intercity

Hannoverer - Eine Taube auf der Oberleitung hat am Bahnhof Wunstorf bei Hannover einen Kurzschluss ausgelöst und eine Bahnstrecke für vier Stunden außer Betrieb gesetzt.

Wie die Bundespolizei in Hannover am Mittwoch mitteilte, verschmorte durch den Kurzschluss ein Halteseil der Oberleitung. Die Leitung fiel auf einen in den Bahnhof einfahrenden Intercity und verursachte einen Brandschaden.

Insgesamt 220 Reisende mussten aus dem Zug und einer S-Bahn evakuiert werden, die ebenfalls keinen Strom mehr hatte. Die Taube bezahlte ihre Rast auf der Oberleitung mit dem Leben. Bei der Suche nach der Ursache der Störung fand die Bundespolizei den toten verbrannten Vogel und stellte fest, dass dieser den Kurzschluss ausgelöst hatte. Reste der Taube wurden auch am Stromabnehmer der Intercity-Lok entdeckt.

ap

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Kommentare