Anklage gegen Tagesmütter

Kinder gezwungen, Erbrochenes zu essen?

Magdeburg - Sie sollen Kinder gezwungen haben, Erbrochenes zu essen: Wegen dieses unfassbaren Vorwurfs hat die Staatsanwaltschaft Magdeburg Anklage gegen zwei Tagesmütter erhoben.

Den Frauen wird unter anderem Misshandlung von Schutzbefohlenen und Körperverletzung vorgeworfen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Zuvor hatte die „Magdeburger Volksstimme“ darüber berichtet. Ein Prozesstermin stehe noch nicht fest, sagte ein Sprecher des Landgerichts in Magdeburg. Die Kammer prüfe noch die Eröffnung der Hauptverhandlung.

Medienberichten zufolge sollen die 28 und 52 Jahre alten Frauen unter anderem Kleinkinder gezwungen haben, Erbrochenes zu essen. Zudem sollen sie ihren Schützlingen nasse Windeln ins Gesicht gedrückt haben. Zu den Vorwürfen wollte sich der Gerichtssprecher nicht äußern. Bei den beiden Frauen soll es sich um Mutter und Tochter handeln. Junge Frauen, die als Aushilfen für die Tagesmütter gearbeitet haben, sollen die Ermittlungen ins Rollen gebracht haben.

dpa

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kommentare