Verwechslung in Basel

SWR-Fernsehteam von Polizei festgehalten

+
Das Auto eines SWR-Fernseh-Teams wurde in Basel mit einem Fluchtauto verwechselt.

Basel/Wien - Drei SWR-Mitarbeiter sind am Mittwoch stundenlang von der Polizei in Basel festgehalten worden, nachdem ihr Auto mit dem Fluchtauto eines Raubüberfalls verwechselt wurde.

Nach einem bewaffneten Raubüberfall in Basel glaubte ein Zeuge, das Auto des Teams als Fluchtfahrzeug wiedererkannt zu haben. Drei Stunden lang wurden drei Mitarbeiter des Südwestrundfunks daraufhin festgehalten. Entsprechende Medienberichte bestätigte ein Polizeisprecher der Schweizer Depeschenagentur SDA am Donnerstag.

Die Journalistin und ihre beiden Kollegen hatten bei einer Tauschbörse für Geschenke Aufnahmen gemacht, als in der Nähe ein Spielwarengeschäft überfallen wurde. Bevor die Verwechslung aufgeklärt wurde, musste sich das Team für eine Kleiderkontrolle ausziehen und wurde abgetastet. Der tatsächliche Täter konnte bisher nicht gefasst werden. Er ist noch auf der Flucht.

dpa

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare