Spinnen- und Skorpion-Alarm

Mitarbeiter gebissen: Supermarkt evakuiert

+
Feuerwehrmänner in Vollschutzkleidung suchten in dem Lebensmittellladen die giftige Spinne.

Kornwestheim - Der Biss einer giftigen Spinne hat wohl zur Räumung eines Supermarktes in Kornwestheim in Baden-Württemberg geführt. Ein Mitarbeiter musste in eine Klinik eingeliefert werden. 

Ein Mitarbeiter war beim Auspacken von Bananen am Freitag wohl von einer Spinne gebissen oder von einem Skorpion gestochen worden, wie die Polizei mitteilte. Dafür sprächen die Symptome des 19-Jährigen - unter anderem sei seine Hand angeschwollen gewesen. Zunächst war aber unklar, um welches Tier es sich genau handelte. Der Mann kam in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr habe mit einer Wärmebildkamera in der Obstabteilung nach dem Tier gesucht - allerdings erfolglos. Auch bei der Durchsuchung des gesamten Marktes sei nichts gefunden worden. Danach rückten Experten einer Schädlingsbekämpfungsfirma an. Wann der Supermarkt wieder geöffnet werden kann, war zunächst unklar.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare