Wer nicht hören will, ...

Suff-Fahrer drei Mal in einer Nacht erwischt

Zwickau - 1,84 Promille - da war der Lappen weg. Doch ein betrunkener Autofahrer in Zwickau ist nach der verheerenden Verkehrskontrolle einfach weitergefahren. Das hätte er nicht tun sollen.

Zuerst stoppten Beamte den 32-jährigen in der Nacht zu Samstag bei einer Verkehrskontrolle. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille, wie die Polizeidirektion Zwickau mitteilte. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben. Wenig später kam der Mann den Polizisten mit seinem Auto entgegengefahren. Er bekam eine Anzeige wegen Trunkenheit in Straßenverkehr und Fahrens ohne Führerschein.

Das schien immer noch nicht genug: Am frühen Samstagmorgen wurde er zum dritten Mal mit seinem Auto gestoppt. Diesmal gab es nicht nur eine erneute Anzeige. Die Beamten kassierten auch den Autoschlüssel.

dpa

Unbedachte Worte zu Polizisten können kosten

Unbedachte Worte zu Polizisten können kosten

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Eine Totgeburt? Verstorbenes Neugeborenes in Erfurter Babyklappe gefunden

Eine Totgeburt? Verstorbenes Neugeborenes in Erfurter Babyklappe gefunden

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Mann verprügelt Polizisten mit Baseballschläger -  diese greifen zur Waffe

Mann verprügelt Polizisten mit Baseballschläger -  diese greifen zur Waffe

Kommentare