Weiterhin vermisst

Suche im Fall Elias bis zum Wochenende fortgesetzt

+
In den kommenden Tagen sollen die Wiesen an der Nuthe und das Wohngebiet in einem weiteren Umkreis intensiv abgesucht werden.

Potsdam - Seit Mittwoch wird der sechsjährige Elias vermisst. Die Polizei will die Suchaktion mindestens bis zum kommenden Wochenende weiter ausbreiten. 

Die Potsdamer Polizei will die Suche nach dem vermissten sechsjährigen Elias mindestens noch bis zum Wochenende fortsetzen. Da der Junge in das Flüsschen Nuthe oder etwa in einen Heizungsschacht gestürzt sein könnte, hätten diese Bereiche in den vergangenen Tagen im Fokus der Suchaktionen gestanden, sagte der Einsatzleiter Sven Mutschischk am Dienstag in Potsdam. In den kommenden Tagen sollen die Wiesen an der Nuthe und das Wohngebiet in einem weiteren Umkreis intensiv abgesucht werden. Bislang gab es demnach noch keine konkrete Spur von dem Jungen. „Elias ist am Mittwoch innerhalb kürzester Zeit spurlos verschwunden“, sagte der Stabsleiter der Polizeidirektion West, Michael Scharf.

dpa

Mehr zum Thema:

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Kommentare